Honda R&D Offenbach spendet an die Hanauer Tafel

„Sich gegenseitig in Notsituationen zu unterstützen ist in Japan ein Lebenskonzept“ erläutert Patrik Ponec als Vertreter der Geschäftsführung von Honda R&D Europe aus Offenbach bei einer Spendenübergabe an die Hanauer Tafel, „schließlich wurde Japan von vielen Unglücksfällen wie Erdbeben oder Tsunamis getroffen“.

Deshalb engagiert sich Honda solidarisch an vielen Standorten weltweit, denn auch in der jetzigen Situation in Deutschland kommt es auf Gemeinschaft und Solidarität an. Der Dialog mit dem Team des Offenbacher Oberbürgermeisters Dr. Felix Schwenke und dem Hanauer Stadtrat Thomas Morlock überzeugte Patrik Ponec und die Geschäftsführung von Honda R&D, dass die finanzielle Unterstützung der Tafeln im Moment der sinnvollste Beitrag ist, mit dem sie als in der Region ansässiges Unternehmen notleidende Menschen unterstützen können.

Besonders angetan waren die beiden Tafelleiterinnen Gordana Kapetanic und Annette Geier-Neugebauer aber nicht nur von der großzügigen finanziellen Unterstützung für die Hanauer Tafel, sondern von den 25 liebevoll handgenähten und hygienisch einzeln verpackten Mund-Nasen-Schutzmasken. Hisaki Nagaoka, Forschungsingenieur für den Bereich Energie Management bei Honda überreichte sie als Geschenk seiner Großmutter und deren zahlreichen Freundinnen zum Schutz der Mitarbeitenden und der Tafelkunden.

Die beiden Vertreter der Honda Niederlassung waren in einem „Honda e“, das neue Elektrofahrzeug von Honda, angereist. Jutta Knisatschek, Geschäftsführerin der Stiftung LICHTBLICK, zu der die Hanauer Tafel gehört, bedauerte sehr, dass der schicke umweltbewusste Kleinwagen trotz einem revolutionären Raumkonzept und Reichweiten für das moderne urbane Leben, einfach nicht genug Ladefläche für die Abholfahrten der Hanauer Tafel bietet.

 

   
von links nach rechts:
Annette Geier-Neugebauer, Gordana Kapetanic,
Jutta Knisatschek, Patrik Ponec, Hisaki Nagaoka
    von links nach rechts:
Gordana Kapetanic, Patrik Ponec, Hisaki Nagaoka,
Annette Geier-Neugebauer, Jutta Knisatschek
    die fleißigen Großmütter nähten
liebevoll Mund-Nasen-Schutzmasken für Mitarbeiter/innen und Tafelkunden

 

Nähbienen spenden 140 selbstgenähte Behelfsmasken an LICHTBLICK

Hanau/Großauheim. Langeweile kennen sie nicht. Im Haus der Familien von Tanja Petry und Gritt Stadler tummeln sich viele Kinder in allen Altersklassen, einige auch in Pflege . Und das ist in den Tagen der Corona-Krise neben dem Alltäglichen, das zu erledigen ist, eine besondere Herausforderung.

Und obwohl der Alltag durchaus mit vielen Aufgaben bestückt ist, haben beide Frauen immer auch einen Blick für ihr Umfeld.

So haben sie ihr Hobby Nähen in diesen Tagen intensiviert und spezialisiert. Sie nähen Behelfsmasken für Soziale Einrichtungen und bedürftige Menschen und firmieren mit dieser Aktion unter dem Namen Näh-Bienen. Tanja Petry und Gritt Stadler wandten sich auch an LICHTBLICK und boten ihre Hilfe bei der Versorgung mit Behelfsmasken für die Klienten des Betreuten Wohnen an.

„Als LICHTBLICK zurückmeldete, dass 140 Masken benötigt würden, haben wir natürlich sofort ja gesagt und sofort angefangen,“ so Petry und Stadler gegenüber dem Stellv. Geschäftsführer Jörg Mair, der am Gründonnerstag 140 selbstgenähte Masken von den beiden Großauheimerinnen entgegennehmen konnte. Insgesamt haben 25 Näherinnen und Näher mitgewirkt.

„Wir sind insbesondere für unsere Klienten, die teilweise unter sogenannten Vorerkrankungen zu leiden haben, sehr dankbar, dass hier schnell und unkompliziert geholfen werden konnte, allen die daran beteiligt sind, gilt unser größter Dank und Respekt“ so die Geschäftsführerin Jutta Knisatschek abschließend.

Auf dem Foto von links nach rechts: Tanja Petry, Gritt Stadler und Jörg Mair

 

Frauenberatung

Seit dem 1. Juli 2019 ist die Beratungsstelle für Frauen und Familien in Notsituationen in der Familienbildung  der Stiftung LICHTBLICK neu besetzt. Christiane Nitschke (36), ist eine hoch qualifizierte systemische Beraterin, mit langjähriger Erfahrung in der Beratung von Frauen und Familien. 

Um Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir um telefonische Anmeldung jeweils dienstags und donnerstags zwischen 8.00 und 13.00 Uhr unter 06181-9231719.

Die Beratung findet im Dietrich- Bonhöffer- Haus, Am Goldschmiedehaus 1 statt. Beraten werden Frauen bei Krisen in der Partnerschaft, in der Familie, bei Erziehungsschwierigkeiten, in finanziellen Notsituationen, bei formalen Angelegenheiten und individuellen Lebenskrisen. Die Beratung ist unabhängig von Konfession, Alter und Nationalität.  Sie ist kostenfrei, vertraulich und kann auf Wunsch anonym stattfinden.

Lesen Sie mehr...

Betreutes Wohnen

Das Angebot der Fachberatung Betreutes Wohnen von LICHTBLICK wurde aufgrund der großen Nachfrage zusätzlich zu den bestehenden Beratungszeiten am Montag 9.00 – 12.00 Uhr und Dienstag und Donnerstag von 14.00 – 17.00 Uhr, noch um den Mittwoch, 9.00 – 12.00 Uhr erweitert. Die Beratungen richtet sich an Menschen, die Gefahr laufen ihren Wohnraum zu verlieren, ihn bereits verloren haben oder unter besonderen sozialen Schwierigkeiten leiden. Die Fachberatung wird durch Jörg Mair und Severine Sabow geleistet, beide mit großer Beratungserfahrung und -kompetenz.

Lesen Sie mehr...

Hanauer Tafel  

Die Hanauer Tafel ist umgezogen. Unter der Leitung von Annette Geier – Neugebauer und Gordana Kapetanic  findet seit dem 17. Juni  die Lebensmittelausgabe wie gewohnt montags, mittwochs und freitags am Johanneskirchplatz 7 statt. Tafelausweise können in der Ramsaystraße  17, wie bisher mittwochs zwischen  9.00 – 12.00 Uhr beantragt werden - bitte Ausweis und Einkommensnachweise mitbringen.

Der „Kleine Laden“, eine Einkaufsmöglichkeit für Menschen mit schmalem Portemonnaie in der Ramsaystraße 17, bietet weiterhin gut erhaltene Bekleidung, Bett- und Tischwäsche, Hygiene- und Dekoartikel zu kleinen Preisen.  Neue Ladenöffnungszeiten:  Montag, Mittwoch und Freitag  von 9.00 – 12.00 Uhr und von 14.00 – 18.00 Uhr

Lesen Sie mehr...

 

   
Jörg Mai, stellv. Geschäftsführer und Leitung Fachberatung und Severine Sabow stellv. Leitung Fachberatung     Christiane Nitschke
neue Leitung Familienbildung 
    Gordana Kapetanic,
rechts: Annette Geier–Neugebauer,
die Tafelleitungen

 

LICHTBLICK – Stiftung der Evang. Marienkirchengemeinde ist eine soziale Einrichtung mit Sitz in der Hanauer Altstadt.
Die Geschäfts- und Beratungsstelle befindet sich Am Goldschmiedehaus 1, Telefon 06181 - 92317-0, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.lichtblick-in-hanau.de
Hanauer Tafel Büro: Ramsaystr. 17, Telefon: 952950-16 / 19, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.