Weihnachtspäckchenaktion und Schließzeiten

Liebe Tafelkunden und Spender,

es geht auf die Weihnachtszeit zu und damit beginnt die Päckchenaktion der Hanauer Tafel. Wie Sie bei dieser Aktion mitmachen können erfahren Sie auf dem angefügten Flyer.

Die Weihnachtspäckchenaktion muss gut vorbereitet werden, denn die gespendeten Päckchen müssen nicht nur größtenteils abgeholt, sondern auch sortiert und eingeräumt werden, um an den letzten drei Ausgabetagen vor Weihnachten, dem 16., 18., und 20. Dezember 2019 allen Tafelkunden eine Freude zu bereiten.

Bitte haben Sie deshalb Verständnis dafür, dass

  • der Zeit vom 01.11.2019 bis zum 03.01.2020 keine Sachspenden für den Kleinen Laden angenommen werden können,
  • der Kleine Laden vom 18.11.2019 bis zum 10.01.2020 geschlossen bleibt und
  • vom 02.12.2019 bis zum 03.01.2020 keine Tafelausweise beantragt werden können.

Nachdem alle Weihnachtspäckchen ausgegeben sind schließt die Hanauer Tafel und geht
vom 23.12.2019 bis zum 03.01.2020 in die Winterpause.

Am 6.Januar 2020 sind wir wieder für Sie da!

 

Ein Kühlfahrzeug für die Hanauer Tafel

Gemeinsam sind auch große Herausforderungen zu schaffen. Das haben die 14 Serviceclubs aus Hanau und Umgebung einmal mehr bewiesen, als sie jetzt ein dringend benötigtes Kühlfahrzeug an die Hanauer Tafel übergeben haben, das aus dem Erlös des letztjährigen Weihnachtsmarktes finanziert wurde. Insgesamt 20.000 Euro waren durch das ehrenamtliche Engagement, den Verkauf von selbstangesetztem Glögg und täglich wechselnder Eintöpfe sowie dank der Unterstützung zahlreicher Sponsoren zusammengekommen.

„Wir sind sehr froh und dankbar über die großzügige Unterstützung der Hanauer Serviceclubs, denn es wäre uns sonst nicht möglich gewesen, die erforderlichen 30.000 Euro aufzubringen,“ kommentierte Jutta Knisatschek, Geschäftsführerin der Hanauer Tafel, die großzügige Spende, und ergänzt, wie wichtig diese Ergänzung des Fuhrparks ist.

Bisher verfügte die Hanauer Tafel bereits über zwei Kühlfahrzeuge, die an fünf Tagen in der Woche im Einsatz sind, um Lebensmittel aus Supermärkten und Läden abzuholen. Für den Einsatz in Bäckereien und Metzgereien sind nach Knisatscheks Worten diese Kleinlaster jedoch zu groß, da sich die Laderampen hier oft in Hinterhöfen befinden. Dort sind die Zufahrten in der Durchfahrtshöhe häufig beschränkt.

Mit der Spende der Initiative „Gemeinsam für Hanau“ wurde es möglich, einen Kastenwagen anzuschaffen, mit dem dieses Problem gelöst werden konnte. Wie Knisatschek den Vertreterinnen und Vertretern der Serviceclubs erläuterte, ist der neue Kühlwagen ist mindestens drei Mal in der Woche im Einsatz und transportiert Backwaren, Kuchen, Torten und Fleischwaren. „Backwaren haben mit 184.300 Kilogramm im vergangenen Jahr rund ein Drittel aller gespendeten Lebensmittel ausgemacht“, unterstreicht sie die Bedeutung der Neuanschaffung. „Ohne dieses Kühlfahrzeug hätten die Tafelkunden bei wärmeren Temperaturen auf Backwaren wie Kuchen und Torten verzichten müssen.“

Unter dem Dach von „Gemeinsam für Hanau“ engagieren sich in der Adventszeit Soroptimisten Hanau, Zonta Hanau, Inner Wheel Offenbach-Hanau-Maintal, Ladies’ Circle 11 Hanau, Rotary Hanau, Rotary Hanau-Maintal, Lions Club Hanau, LC Hanau Brüder Grimm, LC Hanau Schloss Philippsruhe, LC Main-Kinzig Interkontinental, Old Table 74, Round Table 74, Rotaract Club Hanau und Leos Main-Kinzig, um eine möglichst große Summe zugunsten eines zuvor gemeinsam bestimmten Spendenzwecks zu erzielen.

Auch in diesem Jahr ist die Initiative wieder auf dem Weihnachtsmarkt vom 29. November bis 22. Dezember vertreten.

 

Die Hanauer Tafel ist umgezogen!

Hurra – endlich geschafft!

Bereits seit einigen Monaten wurden die Räume für die neue Tafel umgebaut. Immer wieder tauchten Probleme und Überraschungen auf, mit denen niemand gerechnet hatte und die es dank vieler Helfer zu lösen und zu bewältigen gab.

Am Freitag den 07.06.2019 schlossen sich die Türen nach der letzten Ausgabe in den Räumen Hospitalstr. 22.

In der Woche darauf zog die Hanauer Tafel mit Sack und Pack in die frisch renovierten Räume an den Johanneskirchplatz 7 und in die Ramsaystr. 17.

Noch ist nicht alles ganz fertig, trotzdem fand schon am Montag 17.06.2019 die erste Ausgabe in den neuen Räumen statt. Die Tafelkunden sollten nicht unnötig lange auf ihre Zusatzversorgung warten müssen.

Es wird noch ein paar Wochen dauern bis alles seinen festen Patz gefunden hat und sich wieder Routine in den Abläufen einstellt. Und natürlich fehlen auch noch ein paar Sachen, z.B. eine Schaufensterpuppe, die die schönen Kleider aus dem „Kleinen Laden“ vorführen könnte –
also falls noch irgendwo eine übrig ist Tel: 06181 / 9231713.

Aber über eines sind sich alle Tafelmitarbeiter einig - die neue Tafel ist toll!

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.